Der Neustart der Jungen Union Stockach

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jungen Union Stockach hat sich der örtliche CDU-Nachwuchs neu aufgestellt. Der Rechenschaftsbericht fiel nach Jahren durchwachsener Aktivität und schwieriger Umstände weniger gesonnen aus, wohingegen die JU Stockach dennoch eine solide Kassenlage vorweisen kann. In den darauffolgenden Neuwahlen wurde Simon Mai einstimmig als neuer Ortsvorsitzender gewählt. Der weitere Vorstand setzt sich ferner aus dem Stellvertretenden Vorsitzenden und Schriftführer Tim Emmel, dem Finanzreferenten Max Lohr sowie den Beisitzern Patrick Heinemann, Jan Lehmann, Tobias Maier und Anja Schulz zusammen.

Der neue Vorsitzende kündigte abschließend in seiner Antrittsrede seinen Einsatz für die junge Generation in Stockach und Umgebung durch einige gute Ideen an, die er in den kommenden Monaten umsetzen möchte. So erklärte Simon Mai: „Wir wollen die Jugend wieder mehr für die Politik sensibilisieren und zeigen, dass sie nicht langweilig ist, sondern auch Spaß machen kann.“ Überdies betonte die neue Vorstandschaft, generell – aber auch insbesondere im Vorfeld zur Landtagswahl – mittels Aktionen christdemokratische Anliegen stärker hervorheben zu wollen.

Für die regionalen Abgeordneten Andreas Jung MdB und Wolfgang Reuther MdL, als auch für die CDU Stockach wolle man wieder ein zuverlässiger und tatkräftiger Partner sein.

« Drei Stockacher in den Kreisvorstand berufen Pressemitteilung zur Jahreshauptversammlung »